Grüne Heinersreuth weihen Bücherschrank in Altenplos ein

Feierliche Einweihung mit Sponsoren und Gemeindevertretern

Ein gut gefüllter Bücherschrank zur Eröffnung

Ein gutes Jahr war seit der ersten Idee bis zur Eröffnung des Bücherschranks im Dorfpark Altenplos vergangen. “Aber das Warten hat sich gelohnt”, sagt Berndt Meyer vom Ortsverband Heinersreuth/Altenplos. “Der Schrank ist ein kleines Kunstwerk geworden”. Bei der Eröffnungsfeier am Mainauenhof durchschnitt Jürgen Weigel in Vertretung von Bürgermeisterin Simone Kirschner am 19. August das hellgrüne Band um den Bücherschrank. Zu den Spendern gehörten neben den Grünen in Heinersreuth die Ortgruppe des BUND Naturschutz Heinersreuth/Altenplos, Sparkasse Bayreuth, VR Bank Bayreuth-Hof, Sonnenbatterie Center Franken, die Storchenapotheke und der örtliche REWE-Markt. Eine geringe Restzahlung verblieb bei der Gemeinde Heinersreuth. Die Mitarbeiter des Bauhofs führten die Pflasterarbeiten rund um den Mainauenhof aus und befestigten den Schrank sicher an seinem Platz.

Aus Lärchenholz mit Dachschindeln gefertigt

Norbert Pietsch aus Speicherdorf erwies sich für unseren Ortsverband als Glücksfall. Der Schreiner hielt nicht nur den engen Kostenrahmen ein, sondern baute aus Naturmaterialien ein kleines Kunstwerk. Für den Rahmen verwendete er Lärchenholz und für das Dach Lärchenschindeln. Die Holzkonstruktion steht wassergeschützt auf einem dreißig Zentimeter hohen Metallsockel und die Türe besteht aus einem Eichenholzrahmen mit bruchsicherem Plexiglas. Vier Etagen stehen für die Bücher bereit, wobei die unterste Reihe den Kinderbüchern vorbehalten ist.

Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

Vorsitzender Patrick Standl findet die Idee eines Bücherschranks einfach und gleichzeitig genial. Bürger stellen ihre eigenen gelesenen Bücher in den Schrank und nehmen im Tausch andere, noch unbekannte Literatur mit nach Hause – ganz ohne Leihfristen, Gebühren oder andere Hürden. Diese Idee des Second-Hand, des Teilens und Tauschens, bringt viele Vorteile mit sich. Sie eröffnet eine Möglichkeit weg von unserer heutigen Wegwerfgesellschaft zu mehr Nachhaltigkeit. Im besten Fall bringt der Treffpunkt Menschen miteinander ins Gespräch und Kinder legen das Smartphone für einige Stunden zur Seite.

Bereits reichlich Buchspenden zur Eröffnung

Berndt Meyer sorgte schon vor der Eröffnung für eine Grundausstattung mit allerlei Literatur. Jürgen Weigel brachte als Geschenk der Gemeinde eine Flasche Rotwein aus Fehring und drei Taschenromane mit. Auch Jeanette Simon-Tischer war gekommen. Die stellvertretende Bezirksvorsitzende der Gartenbauvereine in Oberfranken hatte den Schrank schon zur Einweihung des Altenploser Bauergärtlas gesehen und war begeistert. Sie hatte eine ganze Tasche mit Büchern dabei. Kurier-Reporterin Gabi Schnetter brachte ein Kochbuch und zwei Kinderbücher mit und Volkmar Klatt vom Bund Naturschutz steuerte Naturkundliches bei.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel