Haushalt

Ein vorsichtig kalkulierter Haushalt

Die Haushaltszahlen für das Jahr 2022 liegen auf dem Tisch – Gut zehn Millionen Euro muss die Gemeinde Heinersreuth im Jahr 2022 für Personal, Kindergärten, Schulen und Baumaßnahmen ausgeben. Auch der Landkreis Bayreuth verlangt seinen Anteil an den Einnahmen der Gemeinde und wird voraussichtlich die Kreisumlage erhöhen. Auf der Einnahmenseite zeigt sich weiter ein stetiger Anstieg der Einkommensteuer. Auch die Gewerbesteuereinnahmen stiegen in den letzten Jahren, zeigten aber immer wieder unregelmäßige Verläufe, so dass die Planung bei dieser Position sehr vorsichtig ausfällt. So hat die Verwaltung im Jahr 2021 zwar rund 1,7 Millionen Euro an Gewerbesteuer eingenommen – im Haushalt werden aber nur 950 T-Euro angesetzt. Ebenfalls konservativ werden die Fördermittel für Baumaßnahmen kalkuliert – lieber etwas zu wenig als zuviel angesetzt, heißt die Devise. So ergibt sich eine geplante Kreditaufnahme von rund 1,1 Millionen Euro. Von den langfristigen Schulden sollen wiederum 313 T- Euro getilgt werden. Für Baumaßnahmen sind rund 3,5 Millionen Euro eingeplant.

Weiterlesen »