Schule Heinersreuth mit Photovoltaikanlage

Solarenergie auf dem Schuldach für Heizenergie nutzen

Am 29. Mai 2022 beantragte unsere Fraktion die Projektierung einer dezentralen Heizung für Schule und Turnhalle mit dem Leitgedanken, die vorhandene Solaranlage auf dem Dach der Grundschule Heinersreuth als wichtigstes Pfand zu verwenden. Der Strom aus der Photovoltaik-Anlage (PV) könnte für den Betrieb von Wärmepumpen sinnvoll eingesetzt werden. Die Wärmepumpen würden das Wasser eines zentralen Pufferspeichers aufheizen. Bei Minusgraden im Winter würde eine Holzpelletsheizung für die Nachheizung sorgen. Das Lager für die Pellets könnte im Außenbereich der Schule untergebracht werden, so dass im Bereich der Turnhalle relativ wenig Platz einzuplanen wäre.

Weiterlesen »

Kinder und Jugendliche in Heinersreuth und Altenplos

Ein Ohr für Kinder und Jugendliche

Die Jugendbeauftragten luden junge Bürgerinnen und Bürger ein – Die Gemeinderäte Jens Kronefeld (CSU) und Daniela Schönauer (SPD) kümmern sich um die Anliegen von Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 24.5.2022 berichtete Kronefeld von zwei Treffen im April und Mai 2022. Zunächst kamen am 6.4.22 sechzehn Jugendliche im Alter zwischen zehn und achtzehn Jahren ins Rathaus zu einem Gedankenaustausch. Am 14.5.22 traf man sich am Spielplatz in Unterwaiz mit kleineren Kindern und deren Eltern.

Weiterlesen »

mach mit bei Stadtradeln

Mach mit beim Stadtradeln in Heinersreuth

Komm in unser Team – Stadtradeln ist eine bundesweite Aktion zum Schutz des Klimas und als Anreiz gedacht für eine fahrradfreundliche Kommune. Die Gemeinde Heinersreuth hat sich für den Zeitraum vom 27. Juni bis zum 17. Juli 2022 registrieren lassen und die Grünen Heinersreuth/Altenplos haben ein eigenes Team angemeldet. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Bürger unserer Gruppe anschließen.

Weiterlesen »

Streuobstwiesenvielfalt in Obernsees

Streuobstwiesen-Streifzug in Obernsees

130 Obstbäume auf fünf Hektar Land – Die Streuobstwiese im Grenztal zwischen Obernsees und Knockberg ist ein wahres Naturparadies. Die große Menge an Obstbäumen lockt viele Insekten an und bietet Schatten für weitere Pflanzen. Daniel Hornstein, Vorsitzender von Solawi Bayreuth, führte am 13.5.22 eine Exkursion in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz und auf Anregung der Grünen in Heinersreuth. Vom Treffpunkt der Kulturscheune aus führt ein Feldweg gut einen Kilometer hinauf zu Streuobstwiese. Die Knockhütte liegt hinter dem Bergrücken östlich und ist von der Wiese aus nicht zu sehen. Nordwestlich hinter dem Hügel befindet sich der Ort Schönfeld. „Der Name Grenztal hat eine historische Bedeutung“, weiß Daniel zu berichten. „In dieser Gegend trafen das katholische Bamberg und das protestantische Bayreuth aufeinander.“

Weiterlesen »

Lautstärkemessung zum Tag Lärm in Heinersreuth

Lärmmessung an der Bundesstraße

Aktion der Grünen in Heinersreuth zum Tag gegen Lärm – Zwischen 18 Uhr und 19 Uhr reißt die Kette von Fahrzeugen auf der Bundesstraße B85 nicht ab. In beiden Richtungen schieben sich die Fahrzeuge hin und her. Mit einer kleinen Messstation standen Mitglieder des Ortsverbandes an der Bushaltestelle unterhalb der Kirche. Vom Schallmessgerät wurden die Daten auf einen Laptop übertragen, so dass die Lautstärke in Dezibel am Display deutlich abzulesen war.

Weiterlesen »

RamaDama mit den Grünen in Heinersreuth-Altenplos

Am Straßenrand liegt mehr Müll als erwartet

RamaDama als Gemeinschaftsaktion vieler Vereine in der Gemeinde Heinersreuth – Mit zwei Teams sammelte unser Ortsverband am Freitag Nachmittag zwischen Altenplos und Heinersreuth den Müll am Straßenrand. Eine Gruppe lief auf linken Seite der Bundesstraße mit Müllsäcken und Greizange in Richtung Unterwaiz, die andere Gruppe von Altenplos kommend auf der rechten Seite in Richtung Bayreuth. Am Ende kamen drei Säcke voll mit verschiedensten Materialien zusammen, welche Autofahrer achtlos aus dem Fenster geworfen hatten. Sogar ganze Bierflaschen und Plastikgeschirr fanden sich am Straßenrand. Die Aktion war von der Gemeindeverwaltung gut organisiert. Bei der Ausgabe der Greifer und der Müllsäcke im Rathaus war gleich eine Telefonnummer des Bauhofs angegeben. So konnten die Müllsäcke guten Gewissens in Unterwaiz bei den Anschlagtafeln deponiert werden.

Weiterlesen »